Fensterabdichtungen – schützen sie sich vor Zugluft

FensterabdichtungenManchmal ist es nur ein kleiner Luftzug der durch den Raum weht, obwohl alle Fenster verschlossen sind. Auch wenn die Fenster der heutigen Zeit meist sehr dicht gebaut sind, gibt es dennoch noch genug Ausführungen, bei denen die Dichte mit der Zeit nachlässt. Besonders häufig betroffen sind Holzfenster. Sie gelten zwar als gut für das Klima, können aber undicht sein. Fensterabdichtungen sind in diesem Fall eine sehr gute Lösung.

Fensterabdichtung Test 2017

Die Probleme von undichten Fenstern

FensterabdichtungenHäufig wird erst relativ spät bemerkt, dass die Fenster in einem Haus oder einer Wohnung undicht sind. Manchmal ist der Luftzug so gering, dass die Bewohner ihn gar nicht wahrnehmen. Dennoch kann er große Schäden an der Bausubstanz anrichten. Das Problem ist, dass bei einer dauerhaften Zugluft nicht nur die kalte Luft immer wieder in die Räume eindringt sondern mit ihr auch die Feuchtigkeit.

Diese Kombination sorgt dafür, dass Schimmel es besonders leicht hat, sich an den Wänden auszubreiten. Wird also gegen die Zugluft nicht mit einer Fensterabdichtung vorgegangen, dann kann dies teuer werden. Auch der Einfluss auf die Heizkosten ist nicht zu unterschätzen. Die warme Luft wird sozusagen einfach nach draußen getragen und es wird notwendig, den Raum noch stärker zu heizen. Ein Kreislauf entsteht. Sie investieren immer mehr in die Heizkosten während sie eigentlich vor allem den Garten heizen. Nach einer Fensterabdichtung macht sich die Ersparnis schnell bemerkbar.

Wo sind die Fenster undicht?

Sie haben bemerkt, dass es durch ihre Fenster zieht und möchten sich nun daran machen, sie abzudichten. Um herauszufinden, was dafür notwendig ist, müssen Sie erst einmal wissen, wo genau denn die Abdichtung gemacht werden muss. Dies lässt sich ebenso einfach wie günstig und schnell herausfinden. Alles, was Sie dafür benötigen, ist eine kleine Kerze. Zünden Sie die Kerze an und stellen Sie sich damit vor Ihre Fenster. Gehen Sie nun mit der Kerze langsam am Rahmen entlang und achten Sie darauf, wo sich die Flamme bewegt. Hier kommt ein Luftzug hindurch und eine Abdichtung wird notwendig. Interessant zu wissen ist, dass bereits eine kleine undichte Stelle ausreicht, damit die Temperatur in Ihren Räumen um einen bis zwei Grad sinkt.

Die Fenster nachträglich abdichten

Wenn in Ihrem Holzrahmen eine undichte Stelle zu finden ist, dann müssen Sie nun erst einmal die alte Dichtung entfernen. Achten Sie darauf, dass keine Reste kleben bleiben. Diese können später ebenfalls wieder zu undichten Stellen führen. Schleifen Sie den Holzrahmen ein wenig ab und nutzen Sie dann das praktische Fensterabdichtungsband oder auch Silikon. Das Fensterabdichtungsband ist besonders einfach in der Anwendung. Es wird einmal komplett um den Rahmen gelegt. Reinigen Sie vorher den Rahmen mit Spiritus, bringen Sie dann den Kleber und schließlich das Band auf. Empfehlenswert ist es, statt eine Schaumstoffdichtung eine Gummidichtung zu wählen. Diese halten deutlich länger und müssen nicht so häufig ersetzt werden. Im Vergleich zeigte sich Gummi zudem deutlich robuster als Schaumstoff. Für die Pflege lohnt es sich, in Graphit zu investieren und die Dichtungen in einer Regelmäßigkeit damit einzureiben. Bevor Sie mit der Abdichtung beginnen, überprüfen Sie, ob die Fenster richtig justiert oder möglicherweise verzogen sind.

Die Fensterabdichtung Klimagerät

Neben alten Holzfenstern oder auch porösen Dichtungen an Kunststofffenstern, gibt es noch einen weiteren Faktor, der für Zugluft sorgen kann. Haben sie ein Klimagerät oder einen Trockner mit einem Abluftschlauch, der nach außen führt, dann ist immer eine gewisse Zugluft vorhanden. Natürlich können sie den Abluftschlauch durch eine Öffnung in der Wand nach außen führen. Allerding entscheiden sich die meisten Menschen dafür, ihn aus dem geöffneten Fenster hängen zu lassen. Daher gibt es die Fensterabdichtung für mobile Klimageräte. Hierbei handelt es sich um ein praktisches Set. Die Fensterabdichtung für mobile Klimageräte ist so konzipiert, dass ihre Klimaanlage nicht die warme Luft aus dem Außenbereich in die Wohnung hineinziehen kann, da sie sonst deutlich mehr Leistung erbringen müsste. Diese Fensterabdichtung ist mit einem Klettband versehen. Dieses Klettband wird am Fensterrahmen befestigt. Die Folie selbst hat einen Reißverschluss. Möchten Sie den Abluftschlauch nach außen legen, dann öffnen Sie einfach den Verschluss. Diese Lösung ist ideal, wenn Sie auf einen Wanddurchbruch bei Ihren Geräten verzichten möchten.

Die Fensterabdichtung professionell durchführen lassen

Natürlich ist es mit Silikon oder Band problemlos möglich, selber Hand anzulegen und kleine Probleme in der Dichtung zu lösen. Haben Sie diese Probleme jedoch bei allen Fenstern, dann sollten Sie dennoch darüber nachdenken, einen Profi zu Rate zu ziehen und die Abdichtung professionell vornehmen zu lassen. Das erspart Ihnen viel Arbeit und meist ist die Lösung deutlich effektiver im Vergleich dazu, dass Sie Abdichtungsband regelmäßig ersetzen müssen.

Den Testsieger nutzen

Haben Sie sich dennoch entschlossen, Ihre Fenster selbst abzudichten, dann können Sie in einem Testbericht herausfinden, welche Variante und welches Produkt die beste Empfehlung ist. Die Erfahrungen der Kunden sind dabei ebenso wichtig wie die Ergebnisse aus dem Testbericht. Der Testsieger ist eigentlich immer eine gute Wahl, meist jedoch nicht sehr günstig. Gut ist es daher, auch auf Erfahrungsberichte zu setzen und so vielleicht noch die eine oder andere Alternative zu finden. Dies gilt auch für das notwendige Zubehör oder Ersatzteile, die für die Fensterabdichtung für mobile Klimageräte notwendig werden können. Ebenfalls eine große Hilfe ist ein Preisvergleich. Nutzen Sie diesen, um den besten Preis herauszufinden und sich so gute Angebote zu sichern.

Bequem online bestellen

Möchten Sie alles an Zubehör kaufen, was Sie für die Fensterabdichtung für mobile Klimageräte benötigen, dann lohnt es sich, online auf die Suche nach einem guten Shop zu gehen. Hier können Sie zu jeder Tageszeit stöbern, die Erfahrungsberichte lesen, die Preise miteinander vergleichen und überprüfen, wo der Versand besonders günstig ist, bevor Sie bestellen. Nutzen Sie die vielseitigen Angebote in den Online-Shops und sichern Sie sich die besten Preise für die Testsieger. Dann kann bei der Fensterabdichtung eigentlich schon gar nichts mehr schief gehen.

Neuen Kommentar verfassen